Events Review

LEUCHTEN 2024

18:00

REINHARD SIMBÜRGER / RAINER WALLMANN / MAGDALENA DENGG

„Regionale Kunstkosmen“ ist eine jährliche Ausstellung, die in der Tauernache stattfindet und darauf abzielt, Künstler*innen aus der Region zu fördern und sowohl etablierten als auch jungen Talenten eine Plattform zu bieten.

Mehr Infos

Schwester Stern

„Schwester Stern“ von Veronika Sophie Klammer

Es ist ihren Geschwistern gewidmet. Das vielschichtige multimediale Kunstprojekt basiert auf Tagebuchaufzeichnungen.

Mehr Infos

IMPRO:TAGE

Zugänge zur Improvisierten Musik

Veranstalter

Verein Kunst:Mitdoa

Leitung

Lukas Fingerlos | Lisa Gappmayer

Mehr Infos

Literatur, Aktkurs, Diskurs

Katharina J. Ferner liest nackt in der Tauernache. Literatur trifft auf bildende Kunst. Während der Lesung wird die Schriftstellerin von den bildenden Künstlern des Kunstvereins „Roter Keil“ und der Tauernache studiert und gezeichnet. Kursleiterin ist die Künstlerin Eva Prechtl.

Mehr Infos

Kunst und Resilienz

Kunst und Resilienz
Ungewissheit als Ursprung von Kreativität

Pärchenbilder mit Maske - Ein Artist in Residence Projekt von Veronika Klammer  in der Druckwerkstatt der grafischen Künste

Der adäquate Umgang mit Ambiguitäten stellt im Allgemeinen eine Herausforderung dar, die nicht ausschließlich auf die Zeit der Coronakrise beschränkt ist.

Wie erfolgt die Adaption an neue Gegebenheiten?

EXILIUM

Der Hochofen Bundschuh fungierte als Kulisse für eine bemerkenswerte Symbiose von Kunstformen.

Ein erfolgreicher und gesellschaftskritischer Ausstellungszusammenschluss wurde von regionalen Künstlern in Zusammenarbeit mit Asylsuchenden realisiert. Dieses eindrucksvolle Projekt wurde durch die Initiative von Veronika Klammer, einer Künstlerin aus Mauterndorf, ermöglicht. In den vergangenen Monaten entstanden im Asylwohnheim Tamsweg Kunstwerke von Bewohnern, die sich mit Themen wie Integration, Krieg und Frieden sowie der Fremde auseinandersetzten.

Die Besucher erwartet eine einmalige Atmosphäre, geprägt von einer Mauer, an der sie sich verewigen können, Bildern, die zum Nachdenken anregen, sowie Installationen, die als eine Art "Stolpersteine zum Verweilen und Innehalten" in den Weg eingebettet sind.

Diese Ausstellung ist noch bis zum 30. September zugänglich. Die Öffnungszeiten sind jeweils Montag, Mittwoch und Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr sowie Sonntag von 15:00 bis 18:00 Uhr.

> mehr infos

> wo hoitst du di o?

 

Mehr Infos